Caribbean Stud Varianten


Caribbean Stud ist eines der spannendsten Kartenspiele im Casino. Jeder, der schon einmal Caribbean Stud gespielt hat, wird uns da zustimmen. Die Balance zwischen Glücksspiel und Interaktivität ist hier gerade richtig, sodass man das Spiel schnell lernen kann und es trotzdem niemals langweilig wird.

Wer sich tiefer mit dem Spiel beschäftigt, wird jedoch merken, dass es noch einige Varianten gibt, die man auf jeden Fall kennen sollte! Darum werden wir Ihnen heute die verschiedenen Varianten des Caribbean Stud vorführen und unsere persönliche Meinung erläutern. Danach sollten Sie genügend Inspiration und Fachwissen haben, um die verschiedenen Varianten auszuprobieren.

Caribbean Draw

Eine sehr beliebte Variante des Spiels ist das Caribbean Draw. Klar, die Karibik bleibt auch hier im Spiel, aber das Kartenspiel hat sich geändert. Hier erhält der Spieler direkt fünf Karten, von denen er aber zwei austauschen kann. Sie können Sich bestimmt vorstellen, dass damit die Komplexität des Spiels ansteigt. Die Variablen werden zahlreicher und die Wahrscheinlichkeiten können nicht mehr so einfach berechnet werden. Jedoch macht die zusätzliche Komplexität spaß, wenn Sie Caribbean Stud bereits beherrschen.

Die veränderte Startsituation hat auch Auswirkungen auf die Regeln und das Verhalten des Dealers. Der Dealer qualifiziert sich nämlich erst, wenn er ein paar 8er oder höher hat. Doch auch er ist in der Lage, zwei Karten auszutauschen. Somit erhöht sich die Messlatte für den Dealer, aber durch das Austauschen der Karten erhöht sich auch die Wahrscheinlichkeit, eine gute Hand zu halten.

Caribbean Hold‘em

Natürlich muss es auch eine Hold’em Variante von diesem sagenhaften Spiel geben. Beim Hold’em denkt man natürlich auch erst an Poker Turniere wie die World Series of Poker und das ist auch richtig so, denn Caribbean Hold’em funktioniert ganz ähnlich.

Der Spieler erhält anfangs nur zwei Karten, kann seine Hände aber mit den Gemeinschaftskarten bilden. Somit sind Pokerspieler klar im Vorteil, weil sie das Konzept schon perfekt kennen. Allerdings hört hier der Vorteil schon auf, denn man kann beim Caribbean Hold’em nicht bluffen. Man setzt wie gewohnt seinen Einsatz und dann werden die Karten des Tisches aufgedeckt.

Kennen Sie sich mit den Händen im Poker aus, werden Sie keine Probleme damit haben, die richtigen Hände mit den Gemeinschaftskarten und Ihren eigenen Karten zu bilden. Jedoch sollten Neulinge diese Variante erst einmal kostenlos im Online Casino testen.

Caribbean Stud Online

Am besten, man probiert diese zwei Varianten einfach mal online im Casino aus. Das hat den Vorteil, dass man kostenlos spielen kann und keinerlei Verpflichtungen hat. Man keine die Regeln und Strategien ganz einfach ohne Konsequenzen ausprobieren.

Mit echtem Geld hat man dann die Qual der Wahl, welche Version von welchem Hersteller man spielt. Oft bietet ein Casino nämlich Spiele von mehreren Herstellern an, sodass man vielleicht auch an einem Casino seine andere Version des Spiels antrifft, als an einem anderen Casino. Wir raten daher allen Spielern, sich umzuschauen und ein Casino mit Caribbean Stud Varianten ausfindig zu machen, der Spielspaß ist dann garantiert!

Weitere Infos zu Caribbean Stud finden Sie hier:

Top Casinos