Der Umgang mit Ihren Gefühlen im Casino


Manche Spieler gelangen durch Zufall oder Neugier in ein Online-Casino und einige Monate später sind Sie gestresst oder gar pleite. Was geht in den Köpfen jener Spieler vor, die sich nicht unter Kontrolle haben? Da wir keine Psychologen sind können auch wir es nicht mit Gewissheit sagen, aber eines ist sicher. Es gibt Lösungen, damit gesunde Spieler dieses Stadium vermeiden können. Wie? Das ist ganz einfach, wie wir Ihnen im folgenden Artikel zeigen werden:

Nicht das Casinospiel zu Ihrer einzigen Tagesbeschäftigung machen

Zunächst müssen Sie wissen, dass Menschen im Allgemeinen dazu neigen sich auf eine einzige Aktivität zu konzentrieren, sobald ihnen diese am Herzen liegt und den ganzen Rest vergessen. Glauben Sie uns, das ist genau das was Sie nicht machen sollten. Es ist so wie bei einem Lied, das Ihnen gefällt. Sie hören es in der Schleife, bis Sie sie nicht mehr hören können. Wenn Sie ein Lied hingegen nur ab und zu hören, hören Sie es immer gern.

Ein nützlicher Tipp um nicht die Zeit zu vergessen ist ganz einfach Ihre Armbanduhr zu kontrollieren. Oder Sie können auch einen Wecker stellen, der beispielsweise nach einer Stunde klingelt. Dann sollten Sie mit dem Spielen aufhören, unabhängig vom aktuellen Spielstand, und an einem anderen Tag weiterspielen. Wir empfehlen Ihnen nicht länger als eine Stunde pro Tag zu spielen, alles darüber ist übertrieben. Geben Sie also Ihr Bestes, um diese Grenze nicht zu überschreiten.

Nicht Ihre ganzen Ersparnisse für das Spiel ausgeben

Ein weiterer Fehler, den Sie vermeiden sollten wenn Sie in einem Online-Casino spielen, ist, mehr auszugeben, als Ihnen zur Verfügung steht. Die Verschuldung ist eine Realität, mit der Sie sich auseinandersetzen müssen. Dafür gibt es eine einfache Lösung, die nur wenige Minuten in Anspruch nimmt.

Zunächst müssen Sie das Budget berechnen, das Sie monatlich zum Spielen ausgeben können. Ziehen Sie von Ihrem Einkommen Ihre Fixkosten ab, anschließen d die Kosten Ihrer Hobbies und das Geld, das Sie für härtere Zeiten auf die Seite legen. Wenn Ihnen dann noch Geld übrig bleibt, können Sie es zum Zocken verwenden. Wenn Ihnen also 100€ pro Monat bleiben und Ihr Spielrhythmus nicht sehr regelmäßig ist, d.h. dass Sie beispielsweise jeden Samstag eine Stunde lang spielen, dann macht das 4 Stunden pro Monat. 100€ / 4h = 25€ pro Stunde. Beim Videopoker machen Sie etwa einen Einsatz pro Minute. Eine Stunde besteht aus 60 Minuten, also 25€ / 60min = 0.41 Cents. Sie müssen also pro Runde immer 40 Cent setzen, um Ihr Budget nicht zu überschreiten. Mit dieser Methode werden Sie immer schwarze Zahlen schreiben, da wir noch gar nicht Ihre Gewinne berücksichtigt haben.

Top Casinos