Eine typische Spielautomaten Szene


Wir kennen das Spielen in Gesellschaft erst so richtig, seit es Online Casinos gibt. Wir sehen es in etwa so, wie einen im Kino oder so, wo wir auch erst eine Eintrittskarte kaufen müssen, um unseren Spaß zu haben. Bei Spielautomaten ist eben auch so, dass man erstmal Geld zahlen muss, die Einzahlung in diesem Fall, und dann erst auf seine Kosten kommt.

Aber wenn man zusammen spielt, ist alles besser, als wenn man alleine vor dem Rechner sitzt und zockt. Man lädt seine Freunde ein, holt die Smartphones raus oder sitzt sich zusammen an den Laptop. Man kann zusammen spielen, nacheinander oder auch ganz wild durcheinander, alles ist möglich.

Nun wollen wir Ihnen von einer typischen Spielautomaten Szene berichten, wie sie sich regelmäßig bei uns im Wohnzimmer abspielt.

Das erste Spiel ist erfolgreich verlaufen

Ingrid hat es sich zum Ziel gesetzt, mit einer Einzahlung von 10 Franken 25 Franken zu gewinnen. Der Slot ihrer Wahl? Starburst.

Die Walzen drehen sich und die Symbole huschen in gewohnt spektakulärer Manier über den Bildschirm. „Die Farben sind aber wirklich schön“, meint Anke. Starkes Nicken auf dem Sofa von Martina.

Dann kommen die ersten Gewinne und Ingrid meint gleich, sie hätte es ja gewusst, bei Starburst kommt immer etwas. Die Sterne seien ja ohnehin so toll, weil sie immer gleich die ganze Rolle verdecken und dann würde ja nochmal kostenlos gedreht werden.

Die drei Frauen beschließen, sich ein Gläschen Sekt zu gönnen und nehmen mutige Probiererle aus den prallgefüllten Gläsern. Dann ist es Martine, die als erste sieht, wie sich eine Viererkombination auftut. Ingrid hat soeben 30 Euro gewonnen und lässt die anderen ran, aber nicht ohne zuvor zu erklären, wie der Gewinn einfach fällig war!

Beim zweiten Spiel hakt es noch an der Regelkunde

Die Regeln zu kennen ist immer sehr wichtig im Online Casino. Wenn man sie nicht kennt, dann kann es zu peinlichen Situationen kommen!

Anke ist an der Reihe und probiert sich gleich mal an Book of Ra aus. Sie spielt die Book of Ra 6 Deluxe Variante und keine der drei Frauen kennen sich damit aus. Aber schon in der zweiten Runde kommen drei Scatter. Was heißt das für Anke? Freispiele!

Tatsächlich kann sie Ihr Guthaben in den Freispielen verdreifachen und stößt Ihr Glas Sekt vom Tisch, als Sie die Arme nach oben reißt.

Doch was ist das? Unten rechts leuchtet ein Licht auf. „Das probiere ich mal aus!“, meint Anke. Sie sieht, rote und schwarze Karten aufblinken und klickt schwarz. Die Karten hören auf zu blinken und eine rote Karte erscheint. Der Gewinne wurde im Gambling Modus verloren, ohne dass Anke es wusste. „Das konnte ich jetzt wirklich nicht wissen!“, hört man sie noch sagen, als sie sich zügig ins Nebenzimmer zurückzieht.

Das dritte Spiel darf Martina dann alleine spielen

Da Ingrid Ankes beste Freundin ist, stürmt sie natürlich gleich hinterher. Für beide ist der Abend gelaufen und Martine darf Ihre Runden alleine spielen.

Top Casinos